CSS Versicherung Hoch-Ybrig Renault Stöckli Ski

Zürcher Skiverband

< Zurück

Jahresbericht 2016-17

Nach 2 Jahre suchen fanden wir einen Vizepräsidenten und einen Finanzchef.

Beide Personen haben eine gute Qualifikation und sehr gute Voraussetzungen für diese Position

Ich werde mich nochmals für ein Jahr zur Verfügung stellen um den zukünftigen Präsidenten

Auf sein neues Amt vorzubereiten und er sich optimal einarbeiten kann. Susan Heule Aktuarin

Hat sich nach dem ich noch ein Jahr mache sofort bereiterklärt das Sie das auch tut, mit der Begründung ich habe Dir versprochen so lange Du im Amt bist bin ich bin ich es auch.

Bei den Disziplinen läuft es gut und reibungslos die Trainer machen eine sehr gute Arbeit aber Schluss hängt viel von den Athleten ab wie viel sie selbst investiven um Erflog zu haben. Die Trainer können nur motivieren den weisen und vorgeben was es braucht um Weltmeister zu werden. Das heisst wen Max 40 Liegestütz macht dann mache ich 50 Liegestütze und nur der eigene Wille führt mich zum Erfolg.

Es gibt zwar immer wieder Diskussion aber das ist gut so. Denn es braucht doch immer wieder Anstösse den ohne diese gibt es keine Verbesserungen. Wen man im Leben im Beruf und Sport Erfolg haben möchte muss man Kritik annehmen analysieren und das Beste herausnehmen, und umsetzen.

Was die Ski-Clubs und Organisatoren betrifft können wir uns nicht beklagen obwohl immer weniger freiwillige Helfer zur Verfügung stehend. Betreffen Nachwuchsförderung versucht man immer wieder Jugendliche zum Schneesport zu motivieren im zusammen. Da geben sich die Ski-Clubs in zusammen Arbeit mit den Bergbahnen Hoch-Ybrig sowie Atzmännig alle Mühe und Unterstützung.

Erlaubt mir ein paar Bemerkungen betreffend Mitgliederbeitrag von Swiss-Ski FR. 10.00

Vor 2 Jahren haben die Regionalverband Präsidenten den Antrag gestellt um eine Finanzielle Unterstützung. Wiss-Ski hat diesen Antrag sofort aufgenommen und man hat zusammen mit den Regionals Verbandes Präsident eine Arbeitsgruppe bestellt.

Man kam zu dem Schuss Fr. 10.00 ist ein zumutbarer Betrag. Das denke ich auch. Mit einem Zuschuss von Swiss-Ski fliesst das Geld in den Regionalverband zurück. Das heisst je ein Drittel zu Gunsten des Regionalverbands um diese Funktionsfähig zu herhalten so wie Organisationen Breitensport zu unterstützen und der Jugend und Junioren ab der Kader Zugehörigkeit.

Ihr fragt Euch warum diese Aufteilung es ist einfach zu erklären. Sponsoren sind immer schwerer zu motivieren Bestehend erneuern nicht mehr Ihr Vertag das gleich gilt auch für Inserenten für das Schneesportmagazin. Und diese Situation haben inzwischen auch andere Regionalverbände Pirmin Zurbriggen .vorausgesagt.

Ich denke diese Unterstützung sin wir der Jugend schuldig sie sind die Zukunft der Schweiz und vielleicht unser zukünftigen Weltmeister und Olympiasieger. Wir sind im Schneesport zurzeit sehr gut vertreten, sei es von unseren Leistungs Center und Zürcher die ausserhalb von Ihren Wohnkanton Zürich Trainieren.

Was mich erstaunt irrediert ist das ich von Club Präsidenten angesprochen wurde. Wie erklär ich das meinen Mitglieder das kostet der Clubkasse locker fr. 4`000.00 und das ist nicht nur ein Club auch bekam ich Mail was habe ich vom ZSV nach Telefonischer Rücksprach haben alle diese Clubs mir bestätigt das sie vom Kantonalem Sportamt für ihr Ski Häuser beträchtlich Zuschüsse bekamen. Auch verbal wurde ich angesprochen.

Zum Abschuss?

Mache ich den Job für mein Ego wen ja bin ich am falschen Ort

Oder mache ich es für die Jugend und die Zukunft des Sports

Ein gutes Mott tu etwas Gutes und Du fühlst Dich wohl!

Ein Versuch ist es wert.

Euer Präsident

Helmut Schulz